Der deutsche Sommer

Das Volk leidet unter der Hitze. Allerdings: Ein Gewitter ist angekündigt.
Doch plötzlich erkennt der Heimatminister, dass die dunklen Wolken im Begriff sind, illegal einzureisen.
Wird die Herrschaft des Unrechts siegen?
Das darf nicht sein.
Daher ergeht die ministerielle Verfügung: Die Wolken müssen sich im nächstgelegenen Ankerzentrum ausregnen, bevor sie in ihr Erstankunftsland abgeschoben werden.
Die lästige Anti-Abschiebe-Industrie kann daran selbstverständlich nichts ändern.
Also bleibt das Gewitter zunächst aus.
Aber es gibt Hoffnung: Julian Reichelt und die BILD arbeiten bereits heftig an einem deutschen Volksgewitter.

 

(Ein kleines Sommermärchen, entstanden unter Mithilfe von Mona-Darleen Schlachtenrodt und Philipp Hartmann.)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s